Impressum | Kontakt

Baustellen vor Weihnachten

VON CARSTEN ROLOFF

BERNBURG/MZ Vorfreude, schönste Freude! Es ist alles angerichtet für eine schöne Vereins-Weihnachtsfeier des SV Anhalt im "Paradies". Doch zuvor haben die Bernburger Handballer noch eine knifflige Aufgabe am Samstag, 17 Uhr, in der heimischen Bruno- Hinz- Halle zu lösen. Die Schwarz-Gelben, derzeit Zwölfter, erwarten die HSG Ostsee NeustadtjGrömitz, die als Vorletzter auf einem Abstiegsplatz rangiert. Allerdings haben die Norddeutschen nur zwei Zähler weniger auf dem Konto als die Saalestädter.

 

"Es ist für beide Teams ein Vier- Punkte- Spiel. Richtig Partystimmung wird nur aufkommen, wenn wir gewinnen. Da beißt die Maus keinen Faden ab", erklärte Bernburgs Mannschaftsbetreuer Marco Mansfeld.

Doch im Vorfeld dieses weg- weisenden Duells haben die Gastgeber mit einigen Baustellen zu kämpfen. Cheftrainer Martin Ostermann ist wegen beruflicher Verpflichtungen verhindert und wird mit hoher Wahrscheinlichkeit am Samstag nicht auf der Bank sitzen können. Svajunas Kairis hat bei den Einheiten in dieser Woche in Absprache mit Martin Ostermann das Kommando - noch das kleinste Problem für den SV Anhalt. Weitaus schwerer fällt der Ausfall von Radek Sliwka ins Gewicht. Den Abwehrspezialisten haben die Bernburger schon bei der unglücklichen 31:32-Niederlage am vergangenen Wochenende beim HSV Hannover schmerzlich vermisst. In der Hauptstadt von Niedersachsen sprang Tom Mocker für die beiden verletzten Anhalt- Keeper Moritz Stemmler und Florian Link in die Bresche.

"Ich kenne Tom gut. Er hat mir einen Freundschaftsdienst erwiesen. Aber er ist zweifacher Familienvater, Lehrer am Gymnasium in Haldensleben. Vielleicht setzt er sich noch mal als zweiter Mann auf die Bank, um den anderen Jungs Sicherheit zu geben", sagte Coach Martin Ostermann.

Während Moritz Stemmler (Muskelfaserriss im Oberschenkel) wie auch Radek Sliwka das Kellerduell der dritten Liga Nord nur auf der Tribüne verfolgen können, arbeitet Florian Link an seinem Comeback. Der Keeper hatte sich vor einer Woche beim Abschlusstraining vor dem Gastspiel beim HSV Hannover den Daumen ausgekugelt. .Florlan ist ein harter Hund. Ich hoffe, dass er einsatzfähig ist", so Martin Ostermann.

Das Torwartduell kann den Ausgang dieses Abstiegs-Thrillers maßgeblich beeinflussen. Bei den Gästen steht ein alter Bekannter zwischen den Pfosten. Max Folchert hütete von 2015 bis 2018 den Bernburger Kasten und war ein Leistungsträger. Aber auch der ehemalige "Anhalt- Hexer" konnte am 31. August 2019 den 26:25- Erfolg der Bernburger im Hinspiel in Neustadt nicht verhindern. Seitdem hat sich das Gefüge im Team der Holsteiner jedoch erheblich verändert. Neuer Trainer ist der Ex-Nationalspieler Tobias Schröder. Außerdem verpflichtete das Management mit Maximilian Mißling einen torgefährlichen- Linkshänder im Rückraum.

Auf das komplette Bernburger Team wartet Schwerstarbeit in der Abwehr, die sie mit der laut- starken Unterstützung ihrer Anhänger auf der Tribüne leisten muss. Nur bei einem Erfolg herrschen bei der anschließenden Weihnachtsfeier im "Paradies" paradiesische Zustände.