Impressum | Kontakt
18.07.2018

Eindrücke eines Neuanfangs

VON TOBIAS GROSSE

BERNBURG/MZ - Alles, was im Leben eines Menschen gut ist oder einmal gut war, alles, was es ausmacht, Freundschaften, Beziehungen, der Job, Hobbys - alles hat seinen Ursprung darin, dass man mal etwas Neues gewagt hat. Anfänge sind vielleicht sogar die besten Augenblicke des Lebens. Auch für Clemens Grafenhorst gab es zuletzt einen Neuanfang. Der 24-jährige Handballer hat zum ersten Mal den Sprung in die semiprofessionelle 3. Liga gewagt.

Vom HC Aschersleben aus der Oberliga zum SV Anhalt Bernburg. Das war der Weg, den der kleine Bruder der SC Magdeburg-Legende Yves Grafenhorst gegangen ist. Und: "Ich bin sehr, sehr zufrieden, dass ich diesen Schritt gemacht habe und mit der ganzen Situation glücklich", sagt er nun. Seit gut einer Woche befindet sich der Linkshänder mit seinem neuen Club in der Saisonvorbereitung. "Das Training ist genau so, wie es sein soll", betont er, "anstrengend, abwechslungsreich und man weiß, . was man gemacht hat."

Bernburgs Trainer Martin Ostermann hat jeden Schritt bis ins Detail geplant. Ein Vorteil für die schnelle Akklimatisierung war es sicher auch, dass mit Nicolas Berends ein zweiter Spieler des HCA und mittlerweile guter Freund von Grafenhorst ebenfalls den Weg zum SVA eingeschlagen hat. Entsprechend leichter fiel die Eingewöhnung. Wobei der 24-Jährige betont: "Ich kannte schon einige der Jungs, da gab es sowieso kein Problem."

Cheftrainer Ostermann arbeite aktuell dennoch auch viel daran, die Spieler zu einer eingeschworenen Mannschaft zu formen. Bislang scheinbar mit ersten, spürbaren Erfolgen.
"Wenn wir nicht arbeiten, sind wir viel am Lachen", sagt Grafenhorst, "aber der Ernst der Trainingseinheit bleibt bestehen, sobald wir wieder mit den Übungen starten." Martin Ostermann erwartet von seinem Team auch immer Feedback.

An Mittwochabend steht für Clemens Grafenhorst dann schon wieder etwas Neues an. Bevor er am Wochenende mit dem SVA beim FreiluftSpektakel "Megawoodstock" in der alten Heimat Aschersleben an den Start geht, bestreitet er mit dem SVA bei Zweitligist Dessau-Roßlauer HV das erste Testspiel. Neuanfang 2.0, wenn man so will.

<< Zurück